Autogenes Training

Das Autogene Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungsmethode. Es wurde vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schulz vor knapp 100 Jahren aus der Hypnose entwickelt. Heute ist das Autogene Training eine weit verbreitete und anerkannte Psychotherapiemethode.

 

Es ist eine Methode der körperlichen und seelischen Selbstentspannung. Die besondere Stärke liegt in seiner positiven Wirkung auf psychosomatische und stressbedingte Erkrankungen sowie der Psychohygiene. Im vertieften Entspannungszustand werden körperliche Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem positiv beeinflusst.

 

Durch das Vorsagen von Formeln - oder besser noch durch entsprechende Vorstellungen - wird im Körper ein Zustand der Ruhe und Entspannung erzeugt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Guldenschuh-Feßler